Aktiv werden gegen Studiengebühren: Aktionsvollversammlung am 21.4. um 13 Uhr im ZHG 011

Seit dem 26.1. können die Länder entscheiden ob sie allgemeine Studiengebühren ab dem 1. Semester erheben möchten. Auch in Niedersachsen sollen Studiengebühren erhoben werden, wobei bisher noch nicht fest steht, ob dies durch das Land oder die Uni-Präsidien geschehen soll.
Klar ist also: ohne entschlossenen Widerstand wird es in Göttingen Studiengebühren in Höhe von mind. 500 Euro pro Semester geben; für jeden von uns; ab dem ersten Semester.
Wir müssen jetzt handeln. Im so genannten NordNetz haben sich nahezu alle Universitäten Norddeutschlands zusammengeschlossen um gemeinsam Widerstand zu leisten. Verschiedene Hochschulgruppen beteiligen sich für Göttingen im NordNetz. Auch wir, die GHG, tauschen uns dort mit den anderen Unis und Studierenden aus.
Auf dieser Plattform wurde bereits eine Großdemonstration in Hannover für den 2. Juni geplant, an der sich Universitäten aus Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beteiligen werden.
Um die Proteste auch in Göttingen zu organisieren ist am Donnerstag, den 21.4. um 13 Uhr im ZHG 011 eine Aktions-Vollversammlung geplant. Dort wird das Konzept für eine Aktionsplattform vorgestellt, die es allen interessierten Studierenden ermöglicht, sich selbst zu organisieren und Aktionen gegen Studiengebühren zu planen. Diese Plattform wird Euch die Möglichkeit bieten, Ideen auszutauschen, Euch weiter zu informieren und mit Anderen zusammen aktiv zu werden. Eine ideologische Grundausrichtung der möglichen Aktionen haben wir explizit nicht vorgesehen. Was im Einzelnen geschieht entscheiden alle selbst.
Um den Protestauftakt fröhlich zu gestalten, findet am gleichen Abend eine Party in der Tangente statt. Erscheint zahlreich und laut.

Aktuelle Infos auf:
www.bildungsklau.de

Nach der VV existiert über die gesamte Zeit der Proteste das neu geschaffene Infobüro auf der Empore des ZHG, zwischen 009 und 010.

Termine:
21.4. Aktions-Vollversammlung um 13 Uhr im ZHG 011
21.4. Podiumsdiskussion mit Präsident von Figura um 17 Uhr im ZHG 009
21.4. Abends Auftakt-Party für die kommenden Proteste in der Tangente
25.4. Eventuell Demo/Aktionen in Göttingen
2.6. Großdemo in Hannover
2.6. – 4.6. Anti-Studiengebühren Festival im Anschluss an die Demo, mit Bands und Zeltstadt

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook