Neues vom StuPa

Am vergangenen Dienstag tagte wieder das StuPa. Mit der Mehrheit der ADF und der Jusos wurde der neue Haushalt angenommen, ohne ein Änderung, welche von Oppositionsgruppen (LHG, RCDS) beantragt wurde.
Diese Änderung hätte mehr Geld für die Fachschaften zur Folge gehabt, bei kleinen verkraftbaren Einsparungen im AStA, zum Beispiel bei den Veröffentlichungen (ReVista in Vier-Farb-Druck ist sowieso eine Umweltsünde und Geldverschwendung.)
Trotz der Unterstüzung des Antrags durch die GHG-Fraktion und der anderen Oppositionsgruppen wurde er mit der ADF-Juso-Mehrheit abgelehnt, wobei sich drei Abgeordnete der Jusos enthalten haben.
Desweitern beschloss das StuPa, die Mitgliedschaft in der LAK (Landes ASten Konferenz) um ein Jahr zu verlängern, und forderte die Universität auf, ihr Umweltmanagment zu verbessern. Außerdem wurde der AStA dazu angehalten, seine Homepage barriereärmer zu gestalten.

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook