Veganes Rezept: Erdnusstopf

Wer auch mal zu Hause und nicht nur in der Turmmensa ein veganes Gericht probieren möchte, kann sich zum Beispiel an diesem Essen versuchen. Vegane Küche besteht nämlich nicht nur aus Soja oder dem Weglassen von Fleisch, sondern ist eigenständig und kreativ. Mehr vegane Rezepte gibt es beispielsweise auch unter www.rezeptefuchs.de oder in einer immer größer werdenden Vielzahl von Vegan-Kochbüchern.

Zutaten:
80 g Tomatenmark
2 Zwiebeln
3 Möhren
3 Kartoffeln
200 g Weißkohl
140 g Erdnussbutter
1 Knoblauchzehe
Chili
Salz, Pfeffer, Maggi

Zubereitung:

Möhren, Kartoffeln, Weißkohl und Zwiebeln putzen und in mundgerechte Bissen schneiden.

Gepressten Knoblauch kurz mit Öl in einer Pfanne anbraten und mit Salz würzen.

Das Tomatenmark in etwas Wasser einrühren und in die Pfanne geben, danach etwas kochen lassen.

Die geschnittenen Möhren, Kartoffeln, Weißkohl, Zwiebeln und die Chili (entkernt und in kleine Würfel geschnitten) zugeben und mit Wasser auffüllen, bis alles eben bedeckt ist. Kochen, bis das Gemüse gar ist, aber noch knackig.

Die Erdnussbutter einrühren und auf mittlerer Hitze kurz köcheln lassen. Mit Pfeffer und Maggi abschmecken.

Das Ganze dann mit Reis servieren. Schmeckt übrigens auch ohne Erdnussbutter sehr gut.

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook