Wen wählen, wenn Wahlen?

Informationen zur Uni-Wahl

Was kann ich wählen?


1. Senat

- besteht aus 13 Leuten, davon sieben Profs, zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, zwei Menschen aus dem Verwaltungsdienst und zwei Studierende
- entscheidet über alle wichtigen Fragen der Uni, z.B. Stellenbesetzung, finanzielle Mittel, Zulassungsbeschränkungen

2. Fakultätsrat
- besteht aus 13 Vertreter*innen des Fachbereichs, mit gleicher Verteilung wie im Senat
- entscheidet über Angelegenheiten des Fachbereichs (z.B. Stellenbesetzungen…)
- beschließt Studien- und Prüfungsordnungen

3. Studierendenparlament (StuPa)

- ist das höchste Organ der selbstverwalteten Studierendenschaft
- besteht ab diesem Jahr aus 51 Studierenden (vorher 47)
- wählt den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA)
- beschließt den Haushalt des AStA

4. Fachschaftsparlament
- besteht aus Fachschaftsgruppen, die in einer oder mehreren Listen zur Wahl antreten
- wählt den Fachschaftsrat, der u.a. die Vertreter*innen zur Fachschaftsräteversammlung (FSRV) entsendet
- vergleichbar mit dem StuPa, jedoch auf Fachbereichsebene

5. Fachgruppensprecher*innen

- vertreten die Belange der Studierenden eines Studienfachs, etwa vergleichbar mit Klassensprecher*innen mit eigenen Geldern

6. Ausländisches Studierendenparlament (ASP)

- kann nur von „Ausländer*innen“ gewählt und besetzt werden
- vergleichbar mit dem StuPa für Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft

Wen kann ich wählen?

Mit Ausnahme der Fachgruppensprecher*innen (Personenwahl) werden alle studentischen Vertreter*innen durch eine personengebundene Listenwahl bestimmt. Das bedeutet, jede*r kann eine Person wählen und wählt damit auch gleichzeitig eine Liste. Bei der Vergabe der Sitze entscheidet die prozentuale Stimmverteilung unter den Listen. Die jeweils stimmenstärksten Kandidat*innen der Listen sind gewählt, dürfen sich aber auch vertreten lassen.

Wie kann ich wählen?

1. Im Wahllokal
Unter Vorlage eines Studien- bzw. Personalausweises kann jede*r in seinem oder ihrem Fachbereich wählen. Die Wahlberichtigung ist nicht nötig!
2. Per Briefwahl
a) die Wahlunterlagen können angefordert werden.
Hierfür müsst ihr die Wahlbenachrichtigung bis zum 10. Januar um 17 Uhr einsenden.
b) Persönlich können die Briefwahlunterlagen bis zum 13. Januar um 15:30 Uhr bei der Wahlleitung in der Goßlerstraße 5-7 abgeholt werden.
In beiden Fallen müssen die Unterlagen bis zum 19. Januar um 17 Uhr wieder bei der Wahlleitung angelangt sein.

Wann und wo kann ich wählen?

Vom Dienstag, 17. Januar, bis Donnerstag, 19. Januar, sind die Wahllokale in euren jeweiligen Fachbereichen
geöffnet. An diesen Tagen könnt ihr alle oben genannten Organe wählen.
Am Freitag, 20. Januar, ist außerdem ein Wahllokal im ZHG geöffnet. Dort können dann aber nur noch das StuPa, die Fachschaftsparlamente, das ASP und die Fachgruppensprecher*innen gewählt werden.

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook