Recycling-Papier is calling!

Seit Anfang September findet ausschließlich zertifiziertes Recyclingpapier an allen von studIT betriebenen Druckern auf dem Campus Verwendung. Dies umfasst freudigerweise einen Großteil der Follow-Me-Geräte an unserer Uni.

Umstellung verläuft ohne Probleme
Wie erwartet läuft die Umstellung dabei nach Angaben von studIT problemlos. Die Geräte können das umweltfreundlichere Papier störfrei verarbeiten und seitens der Studierenden ging bisher keine begründete Kritik ein, wobei durch den verwendeten hohen Weißegrad ein Unterschied im Gebrauch natürlich auch kaum auszumachen ist. Wie durch unseren GHG-Antrag im Studierendenparlament vom 06.06.17 und in Form von viel positivem Feedback an uns festgestellt, dürfte die große Mehrheit der Studis die Verwendung von Recyclingpapier als zeitgemäße nachhaltigere Alternative ohnehin begrüßen.

Und die SUB so?
Neben studIT, weist auch die Universitätsbibliothek einen hohen Papierumsatz auf, betreibt die SUB einen Großteil der Kopiergeräte in ihren Standorten schließlich selbst. Aktuell beteiligt sich die SUB leider noch nicht an der Umstellung und verwendet weiterhin noch konventionelle Papiere. So kann aktuell bspw. in der Zentralbibliothek im LRC (welches durch studIT betrieben wird) auf Recyclingpapier gedruckt werden, während wenige Meter in den eigentlichen Lesesälen noch herkömmliches Papier Verwendnung findet. Gar die Einlegezettel für vorgemerkte Bücher, die sicherlich zu großen Teilen unmittelbar in der Tonne landen, werden immer noch nicht auf Recyclingpapier gedruckt. Durch die positiven Erfahrungen von studIT könnte sich das bald ändern. Wie wir auf Nachfrage erfahren haben, prüft nun auch die SUB eine Umstellung.

Als GHG bleiben wir da am Ball und wollen, dass dies zeitnah geschieht. Alle bisherigen Gegenargumente konnten entkräftet werden. So schwer und kompliziert ist eine Umstellung erwiesenermaßen nicht und täglich tausende Seiten Papierverbrauch bürgen auch eine gewisse ökologische Verantwortung. Nicht nur sonstwo, Klimaschutz beginnt auch hier bei uns auf dem Campus!

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook

0 Antworten


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × neun =