Anpacken statt Waffeln backen!

Eines unserer Kernanliegen als GHG ist das AStA-Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit, dessen Einrichtung wir, wie im Vorjahr, auch diese Legislatur erneut durchgesetzt haben. Statt uns dabei Posten hin und her zu schieben, haben wir das Referat bewusst für alle interessierten Studis und deren Ideen geöffnet. Zu Beginn jedes Semesters gab es Einstiegsabende, die Tür zum wöchentlich stattfindenden Plenum steht allen stets Mittwoch 19 Uhr im AStA-Gebäude weit offen. Parallel zu direkten Verhandlungen mit den jeweiligen Uni-Institutionen, bspw. zu Recyclingpapier, Campusbegrünung, Mensa-Essen, Mehrweg-Becher oder Fleisch aus artgerechter Haltung, leisten wir im Öko-Referat durch zahlreiche Veranstaltungen aktive Bildungsarbeit. Egal ob Filmvorführungen, Vorträge, Führungen oder Podiumsdiskussion, die Veranstaltung sind allen kostenfrei zugänglich und werden es – ganz nach unserem Credo – auch immer sein.

Statt im Wahlkampf mit Waffeln und Bockwurst, glänzen wir mit unserer Motivation das ganze Jahr über. So verwundert es auch nicht, dass allein das Öko-Referat mit 23 Veranstaltungen mehr Events organisierte, als der letzte konservative AStA von ADF und RCDS insgesamt. Durch uns konnten die Göttinger Klimaschutztage in Form eines Workshops und einer Podiumsdiskussion zu uns auf den Campus geholt werden – und Universität und außeruniversitäre Akteur*innen dadurch direkt in Verbindung treten. Ausflüge bis ins Gewächshaus für Tropische Nutzpflanzen nach Witzenhausen oder zu den Göttinger Entsorgungsbetrieben verstärkten diesen Austausch ebenso. In Kooperation mit Gruppen wie Viva con Agua oder Foodsharing haben wir Vortragsreihen organisiert. Auf den Bildschirmen in den Mensen liefen Info-Folien zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Neben eines monatlich veröffentlichten Saisonkalenders haben wir 5000 Aufkleber gegen unerwünschte Briefkasten-Werbung in den ÖkoTex-zertifizierten Stoffbeuteln an alle Erstis verteilt, die sich zudem in zwei ökologischen Stadtrundgängen interessante Orte der Stadt zeigen lassen konnten.

Eine Übersicht der in diesem Jahr vom Öko-Referat durchgeführten Veranstaltungen:
26.04. Vorstellungsabend des Referats für Ökologie und Nachhaltigkeit
18.05. Let’s make money – Film & Vortrag
09.06. Ausflug: Essbare Pflanzen
11.06. Workshop: Leben ohne Plastik?
16.06. Führung: Gewächshaus tropische Nutzpflanzen Witzenhausen
22.06. Film: También la lluvia – Und dann der Regen
24.06. Ausflug: Essbare Pflanzen
26.06. Film: Bottled Life mit VcA Göttingen
27.06. Film: Beyond the red lines
29.06. Film+Diskussion: Watermark mit Dr. Steffen Möller
04.07. Wo kommt das hin, was wir wegwerfen
13.07. Wasser, Wissen, Werte – Globales Lernen auf lokaler Ebene
09.11. „Tomorrow“ & Vorstellung Studium Oecologicum
14.11. Film „Just eat it“ (OmU). Movie & discussion
15.11. Kekse aus geretteten Lebensmitteln
15.11. Einstiegsabend des Referats für Ökologie und Nachhaltigkeit
16.11. Containern – ist doch (l)egal?
23.11. Lebensmittelretten – Die Geschichte von Foodsharing
27.11. Klimawandel – Wege zu politischem Engagement
28.11. Podiumsdiskussion – Wie dem Klimawandel begegnen?
04.12. Waldbesetzung im Hambacher Forst
14.12. Kreuzfahrtschiffe (k)entern! Gegen Ausbeutung & Klimawandel
18.12. Film: How To Change The World

Diesen Beitrag weiterleiten:
  • Twitter
  • email
  • Facebook

0 Antworten


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ acht = dreizehn